TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade
  • Mit dem richtigen Konzept
    für mehr Zukunft

    Erhalt der freiwilligen Leistungen zum Erhalt unserer Lebensqualität – Unterstützung der Vereine, keine Nutzungsgebühren, Aufrechterhaltung des Kulturangebotes

    frame 1
  • Mit vollem Einsatz

    Zielsicher, tatkräftig, erfolreich seit Jahrzehnten.

    slide 2

Aktuelles

Ergebnisse Landtagswahl Stadt Neuenrade

Klares Votum für Marco Voge und für die CDU.    Erstimmen für Marco Voge     Zweitstimmen:   Weitere Details zur Wahl finden sie unter: http://wahlen.citkomm.de/LT...
weiterlesen >>>

Senioren Union besichtigt Firma Julius Klinke

Achtunddreißig Mitglieder und Freunde der CDU Senioren Union Neuenrade konnte am vergangenen Montag Firmenchef Alexander Klinke in seinem Unternehmen begrüßen, darunter auch die Bundestagsabgeordnete Ch...
weiterlesen >>>

CDU besichtigte Altenaffelner Generationenpunkt

Die CDU Neuenrade hat sich am 2. 5. im Rahmen ihrer vor-Ort-Veranstaltung über den Generationenpunkt in Altenaffeln informiert. Ortsvorsteher Andreas Wiesemann führte die Anwesenden durch die Räumlichke...
weiterlesen >>>

CDU Neuenrade vor Ort im Bürgerhaus Altenaffeln

Die CDU Neuenrade lädt für den 2.5.2017 um 18 Uhr zur Vor-Ort-Veranstaltung in das Bürgerhaus in Altenaffeln ein. Ortsvorsteher Andreas Wiesemann informiert über die erfolgreiche Umsetzung des Generati...
weiterlesen >>>

Ein kleiner Rückblick auf ereignisreiche Jahre

Karlo - Das Karussell

auf dem „Platz der Generationen“

...

Vereinsheim

Affeln

...

Grüner Daumen

schönes Neuenrade

...

Wohnqualität

Wohnen in Neuenrade

...

öffentliche Sicherheit

Das Thema öffentliche Sicherheit

...

Kreisverkehr

Das Mühlrad

...

Schullandschaft

Hönnequellschule, Waldorfschule

...

Dorfplatz

Altenaffeln

...

Ihre CDU - wir sind für alle da!



Die CDU App - Alle Infos direkt auf Ihr Smartphone


iPhone App

Hier kommen Sie direkt zum AppStore!


Android App

Hier kommen Sie direkt zum GooglePlay Store!


Windows App

Hier kommen Sie direkt zum Windows Store!

Süderländer Volksfreund  Peter von der Beck

Der Bürgermeister / Politik / Kunst / Persönliches

Kaum zu glauben. Klaus Peter Sasse wird am Sonntag 70 Jahre alt. Und der hauptamtliche Bürgermeister ist gerne in Amt und Würden, er ist offensichtlich fit. Erst in wenigen Wochen geht der passionierte Motorradfahrer – eher ungern – in Pension. Dann ist er in einem Alter, in welchem schon so mancher seit einem guten Jahrzehnt den Ruhestand genießt. Nicht so Klaus Peter Sasse. Einer von Neuenrades besten Standortfaktoren führt seit fast fünfzehn Jahren die Verwaltung – man kann sagen souverän.

Hans Wülle im Alter von 90 Jahren gestorben

Hanns Wülle ist tot, er verstarb am Montag, 3. März und wurde 90 Jahre alt. Wülle, ehemaliger Leiter der Burgschule, hat viel für die Stadt Neuenrade geleistet, die das mit dem Ehrenring der Stadt würdigte. Hanns Wülle war politisch aktiv. Für die CDU saß er von 1975 bis 1994 im Rat der Stadt Neuenrade. Auch war er Mitglied der Senioren Union. Während seiner aktiven politischen Laufbahn war er Mitglied des Schulausschusses, leitete den Kulturausschuss bis zu seinem Rückzug aus dem Stadtrat. Wülle wird entscheidender Einfluss auf das kulturelle Leben in dieser Zeit in Neuenrade zugeschrieben.

Als Lehrer kam Hanns Wülle 1951 an die damalige katholische Volksschule und wurde 1966 deren Leiter. Mit der Schulreform von 1968 übernahm er die Gemeinschaftsgrundschule (heute die Burgschule Neuenrade), die er zwanzig Jahre lang bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1988 führte. Er sorgte dabei für einen räumlichen und auch pädagogischen Ausbau.

Hanns Wülle habe sich unermüdlich, geradlinig und verantwortungsbewusst für das Wohl der Stadt Neuenrade eingesetzt, heißt es von Neuenrades Stadtoberhaupt, Klaus Peter Sasse.

Dafür gebühre ihm besonderer Dank und Anerkennung.

Julius Klinke bleibt Vorsitzender der JU

Dafür votierten am vergangenen Freitag die zahlreich anwesenden JU Mitglieder im Hotel "Zur Eule". Klinke ging in seinem Jahresbericht auf die im letzten Jahr geleistete Arbeit des CDU Nachwuchses ein. Hier hob er besonders das JU Fußballturnier hervor, dass im vergangenen September zum zweiten Mal stattgefunden hat und ein absoluter Erfolg war. Auch die Ausarbeitungen des Projektes der "Wiederaufbelebung der Spielplatzpaten" gehörten zum vergangenen Jahr werden aber auch dieses Jahr fortgeführt. "Wir sind was die Vorbereitungen des ersten Treffens der Paten angeht schon sehr weit und können bald zur ersten Zusammenkunft einladen" so Klinke.  

Weiter ging der Vorsitzende auf die Zusammenarbeit mit den anderen CDU Gruppierungen ein. Hier stand in 2013 die traditionelle Hilfe beim Gertrüdchen Trödelmarkt der Frauenunion sowie die Hilfe beim Martinsumzug der Frauenunion im Vordergrund. Für die Zukunft steht der Wahlkampf auf kommunaler Ebene an, in dessen Zuge die Mutterpartei, allen voran der Bürgermeisterkandidat Antonius Wiesemann kräftig unterstützt werden soll. Auch ein erneuter Besuch eines Seminars der Konrad Adenauer Stiftung steht auf dem Fahrplan der JU.

Folgende Mitglieder komplettieren den neuen JU Vorstand: Stellvertretennde Vorsitzende sind Tim und Henrik Ulitzka, zum Schatzmeister wurde Stefan Zutz bestimmt, Geschäftsführer ist Robert Kaluza, Schriftführer Alexander Goeke. Die Beisitzerposten übernehmen Sina Ulitzka und Selina Stracke. Ständiger Gast im Vorstand ist Robin Drabinski.

Strahlende Blütenpracht bekamen nun knapp vierzig Mitglieder der Neuenrader CDU-Senioren Union und deren Freunde zu sehen. Für sie gab es eine geführte Besichtigung durch die Anlagen des Orchideenzüchters Orchideen-Koch auf dem Lindenhof in Lennestadt- Grevenbrück. Die Teilnehmer erhielten einen ausführlichen Einblick von der Vermehrung der Orchideen und der Aufzucht der Jungpflanzen bis hin zur Blüte. Von der Aussaat bis zum Verkauf vergehen immerhin dreieinhalb bis vier Jahre, lernten sie. Ein wichtiger Punkt war auch die Pflege der Pflanzen – hier gab es eine Menge Fragen. Ob das Gießen, Tauchen oder Besprühen der Pflanzen das Richtige sei, wurde vom Fachpersonal kompetent beantwortet und mancher Pflegehinweis hingeben. Auch Probleme zu den eigenen Blumen daheim konnten gelöst werden. Und beim Rundgang durch den Verkaufsraum wurde schließlich so manche Pflanze und die entsprechenden Accessoires dazu erworben.

Foto: Derartige Blütenpracht bekamen die Mitglieder der Senioren Union zu sehen.
Foto von Axel Struwe