TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade
  • Mit dem richtigen Konzept
    für mehr Zukunft

    Erhalt der freiwilligen Leistungen zum Erhalt unserer Lebensqualität – Unterstützung der Vereine, keine Nutzungsgebühren, Aufrechterhaltung des Kulturangebotes

    frame 1
  • Mit vollem Einsatz

    Zielsicher, tatkräftig, erfolreich seit Jahrzehnten.

    slide 2

Ein kleiner Rückblick auf ereignisreiche Jahre

Karlo - Das Karussell

auf dem „Platz der Generationen“

...

Vereinsheim

Affeln

...

Grüner Daumen

schönes Neuenrade

...

Wohnqualität

Wohnen in Neuenrade

...

öffentliche Sicherheit

Das Thema öffentliche Sicherheit

...

Kreisverkehr

Das Mühlrad

...

Schullandschaft

Hönnequellschule, Waldorfschule

...

Dorfplatz

Altenaffeln

...

Ihre CDU - wir sind für alle da!



Die CDU App - Alle Infos direkt auf Ihr Smartphone


iPhone App

Hier kommen Sie direkt zum AppStore!


Android App

Hier kommen Sie direkt zum GooglePlay Store!


Windows App

Hier kommen Sie direkt zum Windows Store!

Am letzten Aprilwochenende machte sich eine 20-köpfige Delegation der Neuenrader CDU-Gesamtfraktion auf den Weg nach Klingenthal ins Vogtland. Unter ihnen waren nicht nur Bürgermeister Klaus Peter Sasse, Fraktionsvorsitzender Mark Hantelmann und Parteivorsitzender Torsten Schneider, sondern insbesondere die CDU-Ratsleute. Für einige von ihnen war dies der erste Besuch in der Partnerstadt. Die Organisation der Reise hatte Dieter Drangmeister übernommen, welcher wieder einmal unter Beweis stellte, warum er auch die stets gut frequentierten öffentlichen CDU-Fahrten plant und umsetzt.

Liebe Eltern! Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Unfälle passieren schneller als uns allen lieb ist.
Und mit Erschrecken ist festzustellen, dass gerade in den Bereichen unserer Schulen und Kindergärten oft gegen Verkehrsregeln verstoßen wird.
Im gesamten Stadtgebiet, mit Ausnahme der Hauptverkehrsstraßen, gilt Tempo 30 – auf manchen Straßen sogar Schrittgeschwindigkeit.

Leider sind es häufig auch Eltern, die durch überhöhte Geschwindigkeit und Missachten der Parkvorschriften ihre eigenen Kinder in Gefahr bringen. Zeitdruck, Bequemlichkeit und das Gefühl vertrauter Straßen sind Auslöser für dieses Fehlverhalten. Das muss nicht sein!
Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, und überprüfen Sie Ihr eigenes Verhalten im Straßenverkehr!
Die Sicherheit unserer Kinder liegt mit in Ihren Händen.

Daher:

  • Parken Sie nur in vorgesehenen Flächen!
  • Parken Sie immer in Fahrtrichtung!
  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer!
  • Vorsicht: Kinder sind unberechenbar im Straßenverkehr.
  • Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen!


Seien Sie Vorbild für unsere Kinder! Zeigen Sie, wie es richtig geht, damit wir auf Polizeikontrollen verzichten können. Dafür herzlichen Dank.
Sie haben weitere Verbesserungsvorschläge, um unsere Straßen sicherer zu machen – zum Schutz unserer Kinder? Dann freuen wir uns über Ihr Mitwirken.

Ihr CDU-Bau-Arbeitskreis

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 02392 62514

Den Neuenrader Wochenmarkt nutzten die Aktiven der CDU-Frauenunion um anlässlich des nahenden Muttertages, 12. Mai, Gebäckherzen an alle Mütter zu verteilen.
Körbe voller süßer Geschenke unter dem Arm huschten die CDU- Frauen über den Marktplatz und sprachen die Einkaufenden an. Diese freuten sich sichtlich über die unerwartete Aufmerksamkeit. Spontan wurde auch ein vorbeifahrender Bus angehalten und die mitfahrenden Frauen beschenkt. Die CDU-Kandidatin für die Bundestagswahl Christel Voßbeck-Kayser unterstützte die Neuenrader CDU  Frauen und beteiligte sich an der Muttertags-Aktion. sbt/Foto: Berndt

Eine Fülle von Eindrücken konnte die Neuenrader CDU Senioren Union am vergangenen Montag aus dem „Zentrum für Lesen, Integration und Sprache“, kurz ZELIUS genannt, mit nach Hause nehmen.

Die Leiterin, Frau Sandra Horny, führte ihre Gäste zunächst durch die Bücherei. Hier konnten sich die Besucher von der Vielfalt der angebotenen Bücher, CD’s, DVD’s, Zeitschriften und Spiele ein Bild machen. Doch eindrucksvoller waren dann die Fakten über die Bücherei und das Zentrum, die in einer Präsentation vermittelt wurden.