TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Neuenrader Grundschüler begeistert vom JeKi-Projekt



19. Januar 2014

Süderländer Volksfreund  Von Markus Jentzsch

Waltraud Schulte von der CDU-Frauen-Union übergibt eine Spende über 1500 Euro.

Die Neuenrader Grundschüler haben bei der Initialisierung des JeKi-Projekts, jedem Kind ein Instrument, eine Vorreiter-Rolle gespielt. Ein Projekt mit einem musikpädagogischem Hintergrund, das sich mittlerweile etabliert hat und Früchte trägt. Dieses Angebot am Leben zu halten, sei nur mit finanzieller Unterstützung möglich, betont Schulleiter Awerd Riemenschneider.

Und treuer Unterstützer seit der ersten Stunde ist die Neuenrader CDU-Frauen-Union. Die Finanzmittel, die die Christdemokraten der Schule Jahr für Jahr zur Verfügung stellen, stammen aus dem traditionellen Trödelmarkt. Waltraud Schulte übergab am Mittwoch wieder 1500 Euro an Awerd Riemenschneider, ließ es sich zusammen mit ihren Mitstreiterinnen aber nicht nehmen, einer JeKi-Gruppe einen Besuch abzustatten.

 

Die Gruppe von Dozentin Andrea Waesch hatte sich das Stück Kleiner Teddybär ausgesucht, um ihre Gönner zu beeindrucken und spielte die Melodie nicht nur auf der Dwie Dackel-Saite sondern auch auf den anderen, denen die Pädagogin die Namen Affen-, Gänse-, Esel- und Cesar der Löwe-Saite gab. Sowohl Waesch als auch die Spender zeigten sich vom Niveau der kleinen Musiker beeindruckt. Für die Erstklässler ist die musische Früherziehung fest im Stundenplan integriert. Ab der zweiten Klasse ist die Teilnahme freiwillig. Um zu verdeutlichen, welche Wellen das JeKi-Projekt schlägt, hält Schulleiter Riemenschneider eine paar Zahlen parat und berichtet, dass die Zahl derer, die in der zweiten Klasse „bei der Stange bleiben“, immens ist. Rund drei Viertel der Schüler nehmen das Angebot wahr. Eine unglaubliche Quote, drückt sich der Schulleiter aus und kann seine Begeisterung nicht verheimlichen. Riemenschneider selbst spielt Gitarre und weiß, wie anspruchsvoll das Spielen eines Instrumentes ist.

Das Heranführen an ein Instrument, die Freude am Musizieren zu wecken, den Nachwuchs ganz allgemein für kulturelle Werte zu sensibilisieren, sind Ziele von JeKi. Talente zu entdecken, einen Charakter zu formen, die Persönlichkeit und individuelle Fähigkeiten zu entwickeln, das alles kann JeKi. Als Beweis, wie schnell Kinder lernen können, kann das Konzert im Rahmen der Weihnachtsfeier der Burgschule herhalten. Rund 100 Kinder standen auf der Bühne, erinnert sich Andrea Waesch. Eben so viele Instrumente waren im Einsatz. Und die Kinder wirkten unglaublich konzentriert, wissen den Wert der Instrumente zu schätzen und haben erlernt, wie man als Team funktioniert. Da fiel es den Repräsentantinnen der CDU-FrauenUnion leicht, die wahrlich beachtliche Summe von 1500 Euro zu spenden. Ein Projekt von herausragender Förderwürdigkeit, sind sich Waltraud Schulte und die Christdemokratinnen einig.

Zurück zur Übersicht aller Artikel