TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Tempo 30 bleibt im Visier der CDU-Politiker



27. Februar 2014

"Das Wachrütteln der Eltern und der Appell an ihr Gewissen liegt im Fokus unseres Interesses." betont Torsten Schneider, Vorsitzender der CDU Neuenrade.

Mama! Papa! Nehmt Rücksicht! Für uns: Tempo 30!

Mit dieser Aussage wirbt die CDU Neuenrade seit inzwischen einem Jahr für verantwortungsbewusstes Fahren insbesondere in der Nähe von Kindergärten und Schulen. So befand sich die Niederheide am Donnerstagmorgen im Fokus der Kommunalpolitiker. Hier traf sich eine Delegation der Neuenrader CDU, um mit Bannern, Flyern und der persönlichen Ansprache, Eltern und andere Familienangehörige zu informieren. "Es ist erschreckend, dass gerade in den Bereichen unserer Schulen und Kindergärten oft gegen Verkehrsregeln verstoßen wird. Durch Zeitdruck, Bequemlichkeit und dem Gefühl vertrauter Straßen werden Geschwindigkeitsbegrenzungen und Parkvorgaben missachtet. All das bringt Kinder in Gefahr. Und wir sind der Meinung, dass das nicht sein muss. Wenn wir es schaffen, in regelmäßigen Abständen, Eltern auf Ihre Verantwortung hinzuweisen, sind wir optimistisch, die Situation insgesamt zu verbessern." so Toni Wiesemann.

Die Tempo-30-Aktion ist eine Initiative des CDU-Bau-Arbeitskreises.

Zurück zur Übersicht aller Artikel