TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

63 Ja-Stimmen für Antonius Wiesemann



07. Februar 2014



Neuenrade. Vorgestellt wurde Antonius Wiesemann als CDU-Bürgermeisterkanidat für die kommende Kommunalwahl am 25. Mai bereits im vergangenen Jahr. Bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag im Kaisergarten wurde er bestätigt. Alle 63 Stimmberechtigten gaben dem 56-Jährigen ihre Ja-Stimme. Seit zwei Jahren begleitet Wiesemann die politische Arbeit von Bürgermeister Klaus Peter Sasse als dessen Stellvertreter. Im Mai könnte er dessen Nachfolger werden, sofern es die Neuenrader Büger so wollen. „Ich will mich um die Nachfolge bewerben.

 

DSC_1959

Antonius Wiesemann bekam für seine Kandidatur breite Zustimmung. Foto: Mark Sonneborn

Das kann ich, weil ich den Rückhalt in der Familie habe und auch die Mitarbeiter in meinem Betrieb mitmachen“, so Wiesemann in seiner Rede. „Mein Kopf ist frei für dieses Amt, und das ist auch zwingend erforderlich. Ich weiß, dass das Bürgermeisteramt mit viel Verantwortung verbunden ist. Ich will die Arbeit von Klaus Peter Sasse fortführen“, kündigte der CDU-Kandidat an und hob die Stadtentwicklung hervor. „Wir müssen jetzt den demografischen Wandel im Auge behalten. Wir müssen jungen Menschen und deren Eltern Perspektiven schaffen mit Kindergarten- und Arbeitsplätzen. Wir müssen unsere Stärken noch stärker machen, und mit unserer guten Mannschaft werden wir das schaffen“. „Und wenn Toni das sagt, dann macht er das auch“, setzte Sasse fort. Wenn Antonius Wiesemann gewählt wird, werde ich ganz entspannt meine Sachen packen und sagen ‘CDU, gut gemacht’“, stärkte der noch amtierende Bürgermeister Wiesemann den Rücken. Und er gab ihm einen Rat mit auf den Weg: „Toni, bleib du selbst! Verändere deine Persönlichkeit nicht durch ein Amt! Bleib authentisch!“

DSC_1962

Klaus Peter Sasse stärkte dem neuen Kandidaten den Rücken. Foto: Mark Sonneborn

Bei der Versammlung wurden außerdem die Direktkandidaten für die Wahlbezirke 1 – 16 gewählt. Alle 16 Kandidaten bekamen 63 Ja-Stimmen. Die Kandidaten im Einzelnen sind: Regina Lückert (Wahlbezirk 1), Jana Bianca Rickert (2), Dennis Uhlig (3), Daniel Wingen (4), Josef Brockhagen (5), Rüdiger Schmitt (6), Mark Hantelmann (7), Michael Beringhoff (8), Jürgen Hederich (9), Marcus Dunker (10), Torsten Schneider (11), Brigitte Reinken-Stork (12), Ludger Stracke (13), Josef Hochstein (14), Andreas Wiesemann (15), Jochen Sasse (16).

Die Ersatzbewerber/Huckepackkandidaten, ebenfalls einstimmig gewählt, sind: Hort Sulzer (1), Salim Kuzu (2), Stefan Zutz (3), Nina Kersting-Dunker (4), Silvia Gaude (5), Domenic Troilo (6), Nina Hanke-Abel (7), Benjamin Richter (8), Wolfgang Schulte (9), Sebastian Holub (10), Lisa Hanke-Klute (11), Detlef Pavlidis (12), Holger Böse (13), Helmut Rath (14), Björn Rapp (15), Fabian Cormann (16). ms

Zurück zur Übersicht aller Artikel