TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

CDU-Wahlkampfveranstaltung gut besucht



11. Mai 2014

CDU-Bürgermeisterkandidat Toni WiesemannNeuenrade. Gut besucht war die Wahlkampfveranstaltung der CDU am Donnerstag im Kaisergarten. „Die Jahre seit der letzten Kommunalwahl sind wie im Flug vergangen. In Erinnerung geblieben sind Dinge wie die Gemeinschaftsschule oder das Karussell Karlo. Die CDU in Neuenrade hat den Generationswechsel im Vorstand nicht nur begonnen, sondern vollzogen. Wir haben uns für die Zukunft aufgestellt", eröffnete Vorsitzender Torsten Schneider die Veranstaltung, in deren Rahmen Toni Wiesemann sich als Bürgermeisterkandidat noch einmal vorstellte. „Wenn man Bürgermeister von Neuenrade werden will, muss man mit Herzblut hinter der Sache stehen. Ich bin seit Januar in meinem Betrieb nur noch beratend tätig. Mein Ziel ist es nun, die Arbeit von Klaus Peter Sasse fortzuführen. Mir kommt es darauf an, die Stadtentwicklung voranzutreiben", verdeutlichte Wiesemann seine Schwerpunkte. Das Thema „Finanzen" war natürlich auch auf der Tagesordnung. Schneider meinte: „Als Hannelore Kraft letztens in Werdohl war, um den Wahlkampf zu unterstützen, hat sie die Integration zu einem zentralen Thema gemacht. Ich hätte mir gewünscht, dass sie die vier oder fünf Kilometer noch weiterfährt, um mit uns hier über die Finanzen und den Kommunalsoli zu sprechen".

„Der Kommunalsoli ist eine hanebüchene Ungerechtigkeit. Arme Gemeinden werden durch nicht ganz so arme Gemeinden unterstützt. Wir sind abundant. Das heißt, wir müssen zahlen, und das, obwohl wir in der Haushaltssicherung sind und selber nicht so handeln dürfen, wie wir wollen", äußerte sich Fraktionsvorsitzender Mark Hantelmann zu dem Thema. Rückendeckung bekam Wiesemann vom amtierenden Bürgermeister Klaus Peter Sasse. „Toni hat die bessere Mannschaft. Wenn man die Köpfe vergleicht, weiß man, wen man wählen muss. Die Herzen der Menschen in der CDU-Mannschaft schlagen für Neuenrade, Menschen jeden Alters. Ich werbe nicht dafür, Köpfe zu wählen, sondern Köpfe mit Verstand und Herz". ms

 

Quelle: http://lennespiegel.de/?p=22009

Foto: Mark Sonneborn

Zurück zur Übersicht aller Artikel