TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

CDU-Senioren informieren sich über die Rotkreuzarbeit



06. September 2014

Achtundzwanzig Mitglieder und Freunde der Neuenrader CDU Senioren Union konnte deren Vorsitzender, Axel Struwe, am vergangenen Montag in der DRK Begegnungsstätte begrüßen. Die Mitarbeiterinnen des Roten Kreuzes hatten dort eine köstliche Kaffeetafel gedeckt, so dass für das leibliche Wohl gesorgt war.

 

Die DRK-Vorsitzende, Frau Dr. Rafaela Wingen, führte die Seniorinnen und Senioren zunächst in die Vergangenheit. Stille herrschte, als sie einige Zeilen aus dem Buch "Eine Erinnerung an Solferino" von Henry Dunant, der allgemein als Gründer der Rotkreuzbewegung gilt, vorlas. Weiter schlug Frau Wingen den Bogen über den ersten und zweiten Weltkrieg bis hin zur Gegenwart. Die Aufgaben sind vielfältig: Katastrophenschutz, Krankpflege, Sozialarbeit (Kleiderkammern, Essen auf Rädern, Hausnotrufangebot), Kinder-, Jugend und Familienhilfe, DRK Suchdienst, um nur einige zu nennen.

In Neuenrade bekannt ist insbesondere die Kleiderkammer im neuen Domizil "Jahnhalle" auf der Niederheide. Aber auch das Haus-Notruf-Angebot wird, so die Leiterin der Begegnungsstätte, Frau Maria Brockhagen, gut angenommen.

Kern der Arbeit ist aber die in der Begegnungsstätte. Tägliche Angebote wie Männerkreis, Marktfrühstück, Handarbeitskreis, Spielenachmittage, Gymnastikkurse und vieles mehr bietet das Team des heimischen Roten Kreuzes an. Die Veranstaltungen sind immer gut besucht. Für den Blutspendedienst, so Frau Brockhagen, wird es in der Begegnungsstätte bald zu eng. Rund 120 ehrenamtliche Helferinnen stehen für die Arbeit zur Verfügung, dazu gehört die jährliche Haussammlung.

Es war ein gelungener und informativer Nachmittag, so die einhellige Meinung der Teilnehmer.

Text/Foto: Axel Struwe

Zurück zur Übersicht aller Artikel