TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Frauenunion spendet 600 Euro



28. Juni 2012

DerWesten 

„Traum-Immobilien“ in der Kunstwerkstatt




Tag der offenen Tür an der KIKU-Kunstwerkstadt in NeuenradeWaltraud Schulte von der Frauenunion (li.) überreichte KIKU-Leiterin Irmhild Hartstein (Mitte) eine Spende über 600 Euro Foto: Mark Sonneborn

Für alle Kinder, die die zweiten Hälfte der Sommerferien in Neuenrade verbringen, macht auch die Kiku wieder Angebote.

„Generationsübergreifende kulturelle Bildung“ heißt eine Abteilung im Kulturverein ‘forumneuenrade’, die bietet in den anstehenden Schulferien wieder den „Ferien-Workshop für Kinder“ an. Die Räume stellt die Kiku-Kunstwerkstatt wieder zur Verfügung gestellt.

Der Workshop I steht unter dem Motto „Wir bauen eine Traum-Immobilie“. Mit viel Material können die Kinder unter der Leitung von Annette Kögel ihrer Fantasie freien Lauf lassen - sie sollen einfach Spaß haben. Geeignet ist der Workshop für Mädchen und Jungen von 7 - 9 Jahren, er geht über drei Tage, vom 7. bis 9. August, täglich in der Zeit von 10 - 12 Uhr. Die Teilnahmegebühr für die sechs Stunden beträgt 30 Euro, darin enthalten sind die Materialkosten.

Gips- und Farbenwerkstatt

Der Workshop II ist eine „Gips- und Farbenwerkstatt“, Leiterin Katja Losch fordert auf: „Wir wollen kurz vor dem Abschluss der Sommerferien richtig tolle, kreative Sachen machen!“

Angesprochen sind Mädchen und Jungen von 8 -10 Jahren, Termine: 13., 14. und 15. August , jeweils von 11 - 13 Uhr. Die Teilnahmegebühr liegt (mit Material) auch hier bei 30 Euro.

Semesterarbeiten 2012

Was die Kiku so alles zu bieten hat, davon konnten sich jetzt wieder viele Besucher beim „Tag der offenen Tür“ überzeugen. Farbenfrohe Kunstwerke aus dem Semester ‘Frühjahr 2012’ wurden in der KIKU präsentiert. Das Wetter zeigte sich zwar nicht von seiner besten Seite, doch das hielt die vielen Gäste nicht von einem Besuch in der sehr beliebten Neuenrader Einrichtung ab.

„So viele Leute hatten wir gar nicht erwartet. Selbst die beteiligten Kinder waren überrascht, wie toll ihre fantasievollen Werke jetzt in der Ausstellung wirkten - und sie waren natürlich stolz, ihre Arbeiten einmal so präsentieren zu können“, freute sich KIKU-Leiterin Irmhild Hartstein über die gute Resonanz.

Die alte Werkstatt mit mit einer ganz eigenen Atmosphäre ist der Raum, in dem sich Kinder entfalten und Kreativität entwickeln. Die Kursangebote sind für Kinder unterschiedlichen Alters gedacht, angefangen bei der „Zwergenwerkstatt“, in der montags schon die Kleinsten ab 4 Jahren mit der Dozentin Heike Schilling experimentieren und mit den Mitteln der Kunst ihre Welt erobern können.

Dienstags die Kunst-AG

Dienstags kommen die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule mit ihrer Kunstlehrerin, lassen sich als Kunst-AG gerne in einem „außergewöhnlichen Kunstunterricht“ von der KIKU-Leiterin inspirieren. Donnerstags gehen die 7-10 jährigen Mädchen und Jungen mit der Dozentin Annette Kögel auf „Spurensuche“ in Sachen Kunst und freitags haben Teenies ab 12 Jahren die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten und Talente zu erproben.

Die Kunstwerkstatt in der Altstadt liegt auch anderen Neuenradern am Herzen: Irmhild Hartstein freute sich über eine Spende der Frauenunion über 600 Euro, Geld aus dem Erlös des Gertrüdchen-Trödelmarktes. Die Waffelhexen von der Altstadtgemeinschaft sorgten wie gewohnt für das leibliche Wohl der hungrigen Gäste und die Aktion „Butten-Maker“ sorgte bei großen und kleinen Gästen für unterhaltsamen Spaß.

„Motte“ im Projektgarten

Leider fand der Projektgarten unterhalb des Gebäudes nicht die verdiente Beachtung - das Wetter! Dort trotzte die Holzhügelburg „Motte“ aus dem NRW-Projekt Kultur und Schule dem Dauerregen. Zur bemalten und mit Blumen bepflanzten Badewanne mit Frauenfigur und dem „Froschkönig“ auf der goldenen Kugel sollen bald weitere Kunstobjekte hinzukommen.

Von Mark Sonneborn

Zurück zur Übersicht aller Artikel