TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

CDU Senioren Union informiert sich über dieses Medium



07. November 2012

Anschaulich durch Beispiele unterlegte Marcus Dunker seine Ausführungen

Was kann uns das Internet geben – Sind wir für das Internet zu alt? Unter diesem Motto hatte die Neuenrader CDU Senioren Union ihre Monatsveranstaltung für den November gestellt.

Der EDV – Fachmann und Internetbeauftragte der Neuenrader CDU, Marcus Dunker, konnte den älteren Mitbürgern das Internet, sofern sie es nicht kannten, näher bringen. Nicht in einem Monolog, wie der Referent betonte, sondern an den vielfältigen Fragen der Senioren wolle er seine Ausführungen darstellen. Und das ist ihm gut gelungen. Im Zentrum des Interessen standen verständlicherweise zunächst die Fragen: Warum brauche ich das Internet und was kann ich damit machen?

Der Referent  zeigte die Möglichkeiten von der Informationsbeschaffung über die Kommunikation bis hin zum Internet als „Kaufhaus“ dar. Er warnte selbstverständlich auch vor den Gefahren: „Gehen Sie mit offenen Augen in das Internet“. Öffnen solle man keine Mailanhänge unbekannter Absender (Viren) und auch ein Virenschutz sei unabdingbar. Und wie findet der Normalbürger interessante Internetseiten? Mittels einer Suchmaschine war den Anwesenden schnell klar, wie einfach es ist, gewünschte Informationen zu finden. Dass der Nutzer mit einer E-Mail nicht nur Texte, sondern z.B. auch Bilder versenden kann, wurde „online“ gezeigt. Weitere Fragen gab es z.B. über Onlinebanking und zur Erkundung einer Urlaubsregion im Netz. Bevor z.B. eine Reise, wo auch immer, gebucht wird, können Informationen über Umgebung, Hotels und Zimmer eingeholt werden. Hier konnte aktuell Anschauungsunterricht über die Homepage des Hotels Kaisergarten gegeben werden.

Auch die Kosten für Rechner, Router und Zugang kamen zur Sprache. „Und wer hilft uns beim Einrichten?“ – Im Zweifelsfalle, so schmunzelnd ein Teilnehmer, unsere Enkel.

 

Zurück zur Übersicht aller Artikel