TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Frauen-Union organisiert Umzug mit Brezeln



15. November 2011

Süderländer Volksfreund    St. Martin teilt wieder seinen Mantel

NEUENRADE • Die Geschichte des heiligen St. Martin wird seit Jahrhunderten von Generation zu Generation überliefert. Tradition ist es auch, dass die CDU Frauen-Union zu Ehren des Heiligen einen Martinszug organisiert. Am Samstagabend fanden sich viele Kinder, Eltern, Verwandte und Freunde auf dem Hof der Burgschule ein, um anschließend Richtung Niederheide zu marschieren.

 


Natürlich war der berittene Soldat St. Martin, gespielt von Anja Griesenbruch, mit von der Partie und flankierte den Menschenstrom. Alexander Klinke, der sich das Spektakel nicht entgehen ließ, drückte seinen Respekt über die Leistung des Organisationsteams folgendermaßen aus: „Was Waltraud Schulte und ihr Team hier Jahr für Jahr auf die Beine stellen, ist allererste Sahne." Eine durchaus vertretbare Meinung, denn die Veranstaltung lockte viele Menschen an. Im Gegensatz zum Vorjahr, als der Umzug den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer gefallen war, fand diesmal der Zug bei optimalen Bedingungen statt. „Kalt aber trocken. Perfekt", sagte die Vorsitzende Waltraud Schulte, die in den fünf Krabbelgruppen in Neuenrade, Affeln, Altenaffeln und Küntrop viel Werbung gemacht hatte. An der Niederheide angekommen, traf St. Martin auf den armen Bettler (Julius Klinke), teilte mit dem Schwert seinen Mantel und half ihm so durch die kalte Nacht. Anschließend versorgten die Unionsfrauen die vielen Menschen mit Brezeln und Kinderpunsch, der herrlich von Innen wärmte. Wem das nicht reichte, der konnte sich am Lagerfeuer zusätzlich aufwärmen. • maj - Foto Jentzsch

 

Zurück zur Übersicht aller Artikel