TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Einstimmigkeit bei der Neuenrader CDU Frauen Union und ein zufrieden stellender Rückblick



18. Mai 2010


Waltraud Schulte (Mitte), wiedergewählte Vorsitzende der CDU Frauen Union, mit ihren Gratulanten Torsten Schneider, Vorsitzender der CDU Neuenrade, und Bernadette Böger, Vorsitzende der Frauen Union Kreisverband Mark


Die Neuwahlen des Vorstands standen auf dem Programm der CDU Frauen Union, die sich am Dienstagabend in der Geschäftsstelle versammelte. Und es herrschte Einstimmigkeit. Denn in allen fünf Wahlgängen erreichten die Kandidatinnen die volle Stimmzahl. Waltraud Schulte wird auch künftig als Vorsitzende die Fäden in der Hand halten, sie wurde in ihrem Amt bestätigt. Unterstützt wird sie von den zwei gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden Heike Lopatenko und Gisela Uhlig. Lisa Hanke-Klute bleibt weiterhin Pressesprecherin. Als Beisitzerinnen runden Nina Hanke, Liselotte Knoke, Renate Overhues und Ruth Sange das Team ab. Erstmalig in den Reihen des Vorstands wurde Irmhild Hartstein in der Funktion als Schriftführerin begrüßt.

 

Ein großes Lob sprach der Vorsitzende der CDU Ortsunion Torsten Schneider aus, nachdem Waltraud Schulte die Aktionen der FU der letzten Jahre zusammenfasste. „Da wird immer wieder deutlich, wie wichtig die Frauen Union für unsere schöne Stadt Neuenrade ist.“ So Torsten Schneider, der sich nicht nur über das Einzelengagement der Mitglieder freute, sondern auch den Nutzen für die vielen sozialen Einrichtungen verdeutlichte. Denn die Liste der Spenden ist lang. Von Dezember 2007 bis März 2010 wurden über 60 Spenden im Wert von knapp 11.000 Euro überreicht. „Alles Einnahmen aus dem Gertruden-Trödelmarkt. Unser Dank gilt der Neuenrader Bevölkerung und den zahlreichen Helferinnen und Helfern.“ betonte Waltraud Schulte.

 

Über diesen tollen Rückblick freute sich auch Bernadette Böger. Die frisch gewählte Vorsitzende der Frauen Union Kreisverband Mark stellte sich vor und appellierte an die Notwendigkeit einer Vernetzung der Ortsverbände miteinander, um voneinander zu lernen und sich auszutauschen. So werden künftig sämtliche Termine auch auf der neuen Website www.fu-mk.de zu finden und somit für jedermann ersichtlich sein.

 

 

 

Zurück zur Übersicht aller Artikel