TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Bürgermeister Sasse verleiht drei Ehrenringe



17. Dezember 2009

 NEUENRADE Sie haben sich mit ganzer Kraft und uneigennützig für das Wohl der Stadt Neuenrade eingesetzt: Alexander Klinke (CDU), Renate Overhues (CDU) und Volker Grünberg (CDU) sind bereits seit 20 Jahren im Rat vertreten.

Dafür überreichte ihnen Bürgermeister Klaus Peter Sasse im Rahmen der Ratssitzung gestern Abend den Ehrenring.
Renate Overhues freute sich, als zweite Frau überhaupt, über die Ehrung. Sie war 1989 zum ersten Mal im städtischen Rat aktiv. Unter anderem war Overhues im Bau- und Planungsausschuss, dem Schul- und Sportausschuss sowie dem Wahlprüfungsausschuss vertreten. "Ich freue mich, dass mir die Bürger über fünf Legislaturperioden hinweg ihr Vertrauen geschenkt haben", sagte Overhues. Gleichzeitig dankte sie sowohl ihrer Fraktion für die gute Zusammenarbeit, als auch Bürgermeister Sasse für seine Offenheit. "Die Verleihung ist eine große Ehre und ich werde den Ring mit Stolz tragen. Ich setze mich gerne für diese schöne Stadt und ihre liebenswerten Menschen ein."

Volker Grünberg ist seit 1989 Ratsmitglied. Seit 1991 ist er Mitglied des Kulturausschusses - seit 1994 als stellvertretender Vorsitzender. Außerdem war er bereits Mitglied im Ausschuss für Umweltschutz und Forsten, im Schulausschuss sowie im Jugend- und Sozialausschuss. Auch er dankte den Wählern für ihr Vertrauen. "Ich als Zugereister, habe mich hier immer sehr wohl gefühlt und mich gerne engagiert", erklärte Grünberg.

Alexander Klinke ist ebenfalls seit 20 Jahren Ratsmitglied. Bevor ihn die Bürger 1989 in den Rat wählten, war er fünf Jahre lang Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Umweltschutz und Forsten. Während der 20 Jahre, war Klinke schon in einigen Ausschüssen aktiv - bis heute ist engagiert er sich im Hauptausschuss. Zudem war er Mitglied des Planungsausschusses, des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung sowie des Wahlprüfungsausschusses. Sasse: "Alexander Klinke ist zudem der Vorsitzende der CDU-Fraktion, auch als solcher ist er stets engagiert." Klinke selbst sagte: "Ich bin einfach dankbar dafür in einem so freien Land leben zu dürfen. Wir alle sollten die Arbeit im Rat mit Freude machen, sie nicht als eine Bürde sehen.

Von Lisa Weber

Zurück zur Übersicht aller Artikel