TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

CDU Neuenrade besichtigt die Bültmann GmbH



03. Juni 2009

Mitglieder der CDU-Ortsunion Neuenrade, darunter auch die Bundestagskandidatin Christel Voßbeck-Kayser und der Landratskandidat Thomas Gemke, nutzten am vergangenen Dienstag die Möglichkeit, das Neuenrader Unternehmen Bültmann GmbH in Küntrop zu besichtigen.

In einer Firmenpräsentation erfuhren die Besucher von den Inhabern, Petra Bültmann-Steffin und Andreas Bültmann, einiges über die Entwicklung und die Produkte des Hauses. Das Unternehmen, ein typisch mittelständischer Betrieb, wurde 1972 von Rudolf Bültmann gegründet.

Im Jahre des 25-jährigen Bestehens dann an die heutigen Inhaber übergeben. Aktuell werden rund 120 Mitarbeiter in Küntrop beschäftigt, davon etwa 10 % Auszubildende. Verstärkt, so die Information, bietet Bültmann für Auszubildende sog. Verbundstudiengänge an, d.h. Ausbildung und Studium gehen Hand in Hand.

Als Qualitätsführer sieht sich das Unternehmen in den Bereichen Zieh-, Richt- und Schälmaschinen. Alle Entwicklungen werden im Rahmen von Kundenaufträgen durchgeführt. Die neueste Entwicklung ist eine „berührungslose“ Ziehmaschine, wobei sich berührungslos auf den Antrieb bezieht, der durch Magnetfelder erfolgt.

Ausgezeichnet wurde die Bültmann GmbH auf der Industriemesse Hannover mit dem „Hermes – Award“, dem weltweit höchsten Technologiepreis, und mit dem Förderpreis der CDU-NRW für die Entwicklung einer induktiven HTS Blockerwärmung, die u.a. einen deutlich höheren Wirkungsgrad als konventionelle Erwärmungsanlangen aufweist. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Fertigungshallen konnten sich die Besucher von den riesigen Dimensionen der produzierten Aggregate überzeugen. Nicht alle Anlagen, so Bültmann, können in diesen Hallen aufgebaut werden, dazu reiche die Länge Produktionshallen nicht aus.

Zurück zur Übersicht aller Artikel