TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Neuenrader CDU-Frauen sammeln für Trödelmarkt



22. Februar 2009

18.02.2009 · NEUENRADE - Geschirr, Bestecke, Haushaltsgeräte, aber auch Spielzeug, Bücher sowie Schallplatten - dies sind nur einige Beispiele für die Waren, welche die Neuenrader Frauenunion auch in diesem Jahr wieder für ihren Trödelmarkt sammeln wollen. Dieser wird erneut im Rahmen des Getrudenmarktes Mitte März stattfinden. Ebenfalls zum wiederholten Male sollen mit dem Erlös die Kinder- und Jugendarbeit öffentlicher Einrichtungen und Vereine in Neuenrade sowie humanitäre Einrichtungen unterstützt werden.
Deshalb hoffen die CDU-Frauen um ihre Vorsitzende Waltraud Schulte und Gisela Uhlig, stellvertretende Vorsitzende, auf die Hilfsbereitschaft der Bürger in Neuenrade und der Umgebung. Interessierte können ihren Trödel am Montag, 2. März, und Montag, 9. März, jeweils von 10 bis 12 Uhr sowie am Donnerstag, 5. März, von 15 bis 17 Uhr in der Sammelstelle im Hönne-Med-Center, Werdohler Straße 4, abgeben.

Voraussetzung ist, dass die Bürger ihre Waren kostenlos zur Verfügung stellen. Zudem sollte der Trödel gut erhalten sein, meint Schulte. Auch Bilder, Handarbeiten, Antiquitäten, Tisch- und Bettwäsche sowie seltene und kuriose Gegenstände werden sehr gerne entgegengenommen, so die Vorsitzende. Lediglich für Kleidung habe man keine Verwendung. "Da verweisen wir lieber auf die Kleiderkammer. Bei unserem Trödelmarkt würde dies aber den Rahmen sprengen, da ja eine Anprobe vor Ort nicht möglich ist", erklärt Schulte.

"Öffentliche Einrichtungen, Vereine oder Gruppen, die Projekte für Kinder und Jugendliche realisieren möchten, können sich gerne an uns wenden", betonen Waltraud Schulte und Gisela Uhlig. So wie beispielsweise der katholische Kindergarten Unterm Regenbogen, dessen Leitung sich an die CDU-Frauen gewandt hatte, um die Finanzierung eines Sonnensegels zu realisieren. - dr

Zurück zur Übersicht aller Artikel