TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade
  • Marco Voge
    Ackern für die Region

    Unser Kandidat für die Landtagswahl am 14.05.2017
    http://www.marco-voge.de

    mv 02
  • Mit dem richtigen Konzept
    für mehr Zukunft

    Erhalt der freiwilligen Leistungen zum Erhalt unserer Lebensqualität – Unterstützung der Vereine, keine Nutzungsgebühren, Aufrechterhaltung des Kulturangebotes

    frame 1
  • Mit vollem Einsatz

    Zielsicher, tatkräftig, erfolreich seit Jahrzehnten.

    slide 2

Aktuelles

CDU Neuenrade vor Ort im Bürgerhaus Altenaffeln

Die CDU Neuenrade lädt für den 2.5.2017 um 18 Uhr zur Vor-Ort-Veranstaltung in das Bürgerhaus in Altenaffeln ein. Ortsvorsteher Andreas Wiesemann informiert über die erfolgreiche Umsetzung des Generati...
weiterlesen >>>

CDU Neuenrade traf sich zur Mitgliederversammlung im Kaisergarten

Die Terrasse des Kaisergartens platzte aus allen Nähten. Groß war das Interesse an der diesjährigen Mitgliederversammlung der CDU Neuenrade. Torsten Schneider, Vorsitzender, begrüßte die zahlreichen ...
weiterlesen >>>

Marco Voge zu Besuch bei der SU

"Ackern für die Region", das ist das Wahlkampfmotto von Marco Voge, dem CDU - Landtagskandidaten und seine Vorstellungen dazu stellte er den Mitgliedern und Freunden der CDU Senioren Union in Neuenrade vo...
weiterlesen >>>

CDU Senioren Union: Neues aus Neuenrade

Über 30 Mitglieder und Freunde konnte der Vorstand der Neuenrader CDU Senioren Union am vergangenem Montag im Hotel Kaisergarten begrüßen. Ein fester Bestandtei...
weiterlesen >>>

Ein kleiner Rückblick auf ereignisreiche Jahre

Karlo - Das Karussell

auf dem „Platz der Generationen“

...

Vereinsheim

Affeln

...

Grüner Daumen

schönes Neuenrade

...

Wohnqualität

Wohnen in Neuenrade

...

öffentliche Sicherheit

Das Thema öffentliche Sicherheit

...

Kreisverkehr

Das Mühlrad

...

Schullandschaft

Hönnequellschule, Waldorfschule

...

Dorfplatz

Altenaffeln

...

Ihre CDU - wir sind für alle da!



Die CDU App - Alle Infos direkt auf Ihr Smartphone


iPhone App

Hier kommen Sie direkt zum AppStore!


Android App

Hier kommen Sie direkt zum GooglePlay Store!


Windows App

Hier kommen Sie direkt zum Windows Store!

"Ackern für die Region", das ist das Wahlkampfmotto von Marco Voge, dem CDU - Landtagskandidaten und seine Vorstellungen dazu stellte er den Mitgliedern und Freunden der CDU Senioren Union in Neuenrade vor. Rund dreißig Interessenten hatten den Weg in den Kaisergarten gefunden, um mehr über sein Programm zu erfahren und mit dem Kandidaten zu diskutieren. Er will dafür Sorge tragen, dass der ländliche Raum eine Zukunft hat und nicht weiter abgehängt würde. Insbesondere gehöre dazu eine ausreichende Zahl an Kindergärten und Schulen sowie ein ansprechendes Kulturangebot. Doch dazu benötigen die Kommunen aber ausreichende finanzielle Mittel, und daran hapere es im Märkischen Kreis. Das Land würde zum Beispiel 972 Euro pro Einwohner an die Stadt Dortmund zahlen, im Märkischen Kreis seien es nur 295 Euro. Bei den Senioren auf hohes Interesse stießen Voges Ausführungen über die Sicherheit. Die derzeitige Landesregierung würde Vorfälle wie in Duisburg (Love-Parade), Silvester in Köln, Anschlag auf Sikh-Tempel in Essen und die Versäumnisse um Anis Amri permanent herunterspielen und der Innenminister, Herr Jäger, suche die Schuld immer bei Anderen. Die Polizei müsse gestärkt, und nicht wie in unserem Kreis, in den Jahren 2010 bis 2016 um 18 Beamte und 10 Streifenwagen ausgedünnt werden. Weitere Punkte seiner Ausführungen waren Wirtschaft / Verkehr / Schule / Infrastruktur. Hier ging er insbesondere auf den zögerlichen Ausbau des schnellen Internets ein. Die hohen Unterrichtsausfälle an den Schulen sollen durch die Einstellung neuer Lehrer behoben werden.

In der anschließenden Diskussion ging es schwerpunktmäßig um die Sicherheit, Zustände der Straßen und um Bildung.

Vortrag vor der Senioren Union Neuenrade

Kurzfristig sprang Margret Vitz, die stellvertretende Vorsitzende der CDU Senioren Union Neuenrade, mit einem Vortrag "Positives Denken" in die Bresche, da das geplante Referat "Straftaten in der Öffentlichkeit " durch Kriminalhautkommissar Enders krankheitsbedingt ausfallen musste. Dreißig Mitglieder und Freunde der SU Neuenrade konnte Vorsitzender Axel Struwe am vergangenen Montag im Kaisergarten begrüßen. Sie erlebten einen spannenden Vortrag. Positives Denken wirke sich auf alle Bereiche des Lebens aus, auf Gesundheit, seelisches Wohlbefinden, geistige Fähigkeiten, Wahrnehmungen, persönlichen beruflichen und finanziellen Erfolg und auf zwischenmenschlichen Beziehungen. Anhand von Beispielen, vielfach aus ihrem eigenen Leben, untermauerte die Referentin ihre Thesen. Und positives Denken könne man lernen. Gedankenkontrolle - Möglichkeitsdenken - Visionen haben, waren nur einige Punkte, die sie den Zuhörern nahe brachte. Einsatz für andere, aber auch Zeit für sich selbst zu haben, gehörten ebenfalls dazu. Auch im Glauben verberge sich ein lang vernachlässigtes Potential. "Versuchen Sie, jedem Tag etwas Positives abzugewinnen. Wenn Sie immer wieder sagen: Mir geht es gut, ich freue mich über diesen neuen Tag, so werden sich Ihre Probleme nicht verringern, aber Sie werden anders mit ihnen umgehen", so der Appell von Margret Vitz zu Schluss ihres Vortrages an die nachdenklichen Zuhörer. Vorstandsmitglied Hans-Reiner Golka dankte der Referentin für ihr gelungenes Referat und übergab ihr als Dank ein kleines Präsent.

"Dinge tun, die fit halten"

Aber was genau hält fit? Und was ist das Geheimrezept, das einem auch mit 80 Jahren ein noch selbstständiges Leben ermöglicht?

"Ich habe fünf Enkelkinder, die im Bergischen, in Hannover und Hamburg wohnen. Überall fahre ich regelmäßig hin, alleine mit dem Auto. Ich bin es seit jeher gewohnt, viel mit dem Auto zu fahren. Vor jeder Fahrt bitte ich den lieben Gott, auf mich zu achten, und bisher hat er mich immer beschützt und heil an's Ziel gebracht." verrät Margret Vitz, die ehrfürchtig ihrem 80sten Geburtstag entgegen sieht. Ruhig wird sie ihn feiern, im Kreise ihrer Familie. Eine größere Feier mit Freunden, Wegbegleitern und Vertrauten folgt zu einem späteren Termin.

Margret Vitz ist in Neuenrade und Umgebung bekannt, besonders für ihr großes Herz und ihren unermüdlichen Einsatz für Familien in Not. Seit 50 Jahren lebt die Frau aus dem Ruhrgebiet in Neuenrade. Seit 1973 ist sie in der CDU Neuenrade politisch aktiv, hat viele wichtige Ämter bekleidet und ist noch heute stellvertretende Vorsitzende der CDU Senioren Union. Margret Vitz ist zudem Ehrenvorsitzende der CDU Frauen, deren Vorsitzende sie im Übrigen 20 Jahre lang war.

Dass Margret Vitz fitter ist als manch andere ihrer Altersgenossen beweist auch, dass sie im stolzen Alter von 64 Jahren eine Ausbildung als Gehirntrainerin absolvierte und mit 71 Jahren noch ein Seniorenstudium an der TU Dortmund abschloss, Schwerpunkt Philosophie, Psychologie, Gerontologie sowie Schreibwerkstatt.

Heute liegt ihr Hauptaugenmerk auf der eigenen Familie. Ihre Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen und ihnen bei der Betreuung der Enkelkinder unter die Arme zu greifen, macht sie glücklich. "Es ist für mich sehr spannend, die einzelnen Entwicklungsschritte in sprachlicher und motorischer Hinsicht zu begleiten." verrät die stolze Großmutter.

Dass sie aber auch neben dem eigenen familiären Glück die sozial Schwächeren nicht im Stich lässt, wird einmal mehr dadurch deutlich, dass sie zu ihrem großen Ehrentag auf Geschenke verzichtet und ihre Gäste gebeten hat, Geld zu Gunsten von Müttern in Not der Caritas-Begegnungsstätte zu spenden.

Margret Vitz betont, dass sie ein Zeichen setzen möchte: "Gerade wir Älteren müssen doch Vorbild sein. Es ist für mich ganz wichtig, die Jugend zu animieren, sich für Demokratie einzusetzen – gerade heute in diesen unsicheren Zeiten. Man braucht einen langen Atem. Man muss an einer Sache dran bleiben, denn dann kann man sowohl für die Gesellschaft als auch die Kirche viel erreichen. Das ist mir wichtig."

Die CDU Neuenrade gratuliert Margret Vitz von Herzen, sagt Danke für all das bisher Geleistete und wünscht ihr, dass sie noch lange Vorbild für die Parteifreunde bleiben wird.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands und CDU-Bundesvorstandsmitglied Paul Ziemiak kommt am 10. November um 19 Uhr in das Hotel Kaisergarten und spricht zum Thema: „Die Welt im Wandel – Wie geht es weiter?“
In seinem Vortrag geht es um die aktuelle Flüchtlingskrise, die Zukunft Europas und was wir als Deutsche von dem Wahlkampf in den USA lernen müssen. Der Vorsitzende der CDU Neuenrade Torsten Schneider freut sich über den hochkarätigen Gastredner: „Ich bin gespannt auf eine hochinteressante Rede und anschließende Diskussionen. Paul Ziemiak ist nicht nur das junge Gesicht der CDU Deutschlands, sondern er kennt auch als Iserlohner unsere heimische Region.“

„Gäste aus dem Märkischen Kreis sind herzlich willkommen“, so der Neuenrader CDU-Vorsitzende Torsten Schneider abschließend.