TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade
  • Mit dem richtigen Konzept
    für mehr Zukunft

    Erhalt der freiwilligen Leistungen zum Erhalt unserer Lebensqualität – Unterstützung der Vereine, keine Nutzungsgebühren, Aufrechterhaltung des Kulturangebotes

    frame 1
  • Mit vollem Einsatz

    Zielsicher, tatkräftig, erfolreich seit Jahrzehnten.

    slide 2

Aktuelles

CDU Senioren Union Neuenrade zum Weihnachtsmarkt in Lippstadt

Auch in diesem Jahr bot die CDU Senioren Union Neuenrade eine Busfahrt zum Weihnachtsmarkt an. Ziel war der Weihnachtsmarkt in Lippstadt. Pünktlich um 14:30 Uhr verließ der Bus mit 44 Mitgliedern und Fre...
weiterlesen >>>

Wir in unserer Stadt - Ausgabe 12/2018

Themen:   CDU Neuenrade mit neuem Vorsitzenden BESTÄTIGT: Stadt und Politik arbeiten gut und wirtschaftlich Die CDU FU Neuenrade – mit dem Herzen dabei Paul Ziemiak zu Gast in Neuenr...
weiterlesen >>>

Maria durch den Dornwald ging bezaubert CDU Senioren Union

Die diesjährige Adventsfeier der CDU Senioren Union stand unter dem Motto " Maria durch den Dornwald ging ". Neben Margret Vitz und Barbara Golka, die verantwortlich für den Ablauf der Feier waren, trat...
weiterlesen >>>

Ein kleiner Rückblick auf ereignisreiche Jahre

Karlo - Das Karussell

auf dem „Platz der Generationen“

...

Vereinsheim

Affeln

...

Grüner Daumen

schönes Neuenrade

...

Wohnqualität

Wohnen in Neuenrade

...

öffentliche Sicherheit

Das Thema öffentliche Sicherheit

...

Kreisverkehr

Das Mühlrad

...

Schullandschaft

Hönnequellschule, Waldorfschule

...

Dorfplatz

Altenaffeln

...

Ihre CDU - wir sind für alle da!



Die CDU App - Alle Infos direkt auf Ihr Smartphone


iPhone App

Hier kommen Sie direkt zum AppStore!


Android App

Hier kommen Sie direkt zum GooglePlay Store!


Windows App

Hier kommen Sie direkt zum Windows Store!

Die CDU Neuenrade lädt zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 11. April 2013, um 19 Uhr in das Hotel-Restaurant Kaisergarten ein. Neben den Jahresberichten der einzelnen Gruppierungen (FU, SU, JU und Gesamt-CDU), den Grußworten und Ehrungen, stehen vor allem die Vorstandswahlen und die Wahl der Vertreter/innen zur Kreisvertreterversammlung im Mittelpunkt des umfangreichen Abendprogramms.

Küntroper Ortsvorsteher wird 50 Jahre jung

Einen runden Geburtstag feiert heute der Ortsvorsteher von Küntrop und zweiter stellvertretender Bürgermeister der Stadt Neuenrade, Ludger Stracke. Der Vater dreier Töchter vollendet am heutigen Tag sein 50. Lebensjahr.

Ludger Stacke, der seit 19 Jahren der CDU angehört und Mitglied des Vorstandes ist, ist seit Juli 2003 im Rat der Stadt Neuenrade. Er trat dort die Nachfolge von Meinolf Verse, sowohl als Ratsherr als auch als Ortsvorsteher des Ortsteiles Küntrop, an.

In den weiteren städtischen Gremien engagiert sich der Jubilar im Hauptausschuss, im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung sowie als Sprecher der CDU-Fraktion im Bau und Planungsausschuss. Geschätzt an ihm wird seine Zuverlässigkeit und Zielstrebigkeit.

Ludger Stracke betätigt sich in vielfältiger Form für seinen Heimatort. Er ist Mitglied in vielen Küntroper Vereinen. Der Zusammenhalt innerhalb „seines“ Ortsteiles Küntrop liegt ihm sehr am Herzen. Großen Wert legt Ludger Stacke auf den persönlichen Kontakt. Vor Aufnahme seiner politischen Arbeit engagierte er sich besonders für die Küntroper Jugend und Aufgaben im kirchlichen Bereich.

NEUENRADE Schon eine Traditionsveranstaltung ist der Besuch des Bürgermeisters im ersten Quartal eines Jahres bei der CDU Senioren Union. Regelmäßig berichtet das Stadtoberhaupt unter dem Titel „Neues aus Neuenrade“ über aktuelles Vorgänge in Neuenrade. Um nicht an den Wünschen der Teilnehmer vorbeizureden bat er gleich um Themenbereiche, die er ansprechen solle. Und die gab es reichlich.

Gefragt wurde selbstverständlich nach den Grundsteuererhöhungen. Um alle freiwilligen Angebote der Stadt wie das Kulturabo, die Villa am Wall, bezahlbarer Eintritt in das Freibad, kostenfreie Bereitstellung von Sportanlagen, Kinderkunstwerkstatt und vieles mehr nicht streichen zu müssen, wurde die Grundsteuer erhöht. Dieses sei, so Sasse, eine Steuer die alle Bürger gleichermaßen treffe, sowohl den Besitzer eines Eigenheimes als auch den Mieter über die Miete.


Die Ortsunion hatte am Donnerstagabend zur Mitgliederversammlung 2013 geladen. Die Terrasse des Kaisergartens platzte förmlich aus allen Nähten. Zahlreiche Mitglieder waren gekommen, um die Jahresberichte der einzelnen Vorsitzenden zu hören und um im Anschluss ihr Votum für die Wahl des neuen Vorstands abzugeben.

Torsten Schneider, Vorsitzender der Ortsunion, begrüßte die Gäste und machte gleich zu Beginn deutlich, dass heute ein entscheidender Tag sei: der neue Vorstand sei zu wählen. Ein Vorstand, der federführend für drei wichtige Wahlen verantwortlich sei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.