TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Presseberichte

Zu Gast beim Neuenrader Traditionsunternehmen Drahtwerk Elisental waren am vergangenen Montag über dreißig  Mitglieder der CDU Senioren Union sowie der heimische CDU Kandidat für den Landtag, Wolfgang Exler.

 
Zu einem Erinnerungsfoto mit dem CDU Landtagskadidaten Wolfgang Exler stellten sich die Besucher dem Fotografen

 

Daniel Wingen, stellvertretender Geschäftsführer, begrüßte die Gäste und gab einen Überblick über die Geschichte des über 90-jährigen mittelständischen Unternehmens sowie über die Produktpallette. Der Familienbetrieb, zur Zeit werden rund 130 Mitarbeiter beschäftigt, ist einer der führenden Hersteller von Drähten aus Aluminium und Magnesium bzw. den entsprechenden Legierungen.

Weiterlesen ...

Süderländer Volksfreund  Christdemokraten werben für Rentenangleichung bei den Erziehungszeiten / Voraussetzungen früher schlechter

MÄRKISCHER KREIS ■ Über Wochen haben die Mitglieder der Frauen-Union des Märkischen Kreises an Info-Ständen, in Geschäften und privat Unterschriften für mehr Rentengerechtigkeit fiir Frauen gesammelt.

Somit konnten die heimischen CDU-Frauen zur landesweiten Aktion der Frauen-Union NRW beitragen, um einer Forderung mehr Gewicht zu verleihen: Die Erziehungsleistung von Frauen soll in der Rente stärker berücksichtigt werden.

Weiterlesen ...

Süderländer Volksfreund  „Haben wir eine Chance?"

Von Simone Benninghaus

 

ALTENAFFELN • „Wir wollen Windkraft nicht verhindern. Aber wenn hier einfach Windräder hingestellt werden sollen, die 200 Meter hoch sind, dann ist der Bogen überspannt." Altenaffelns Ortsvorsteher Andreas Wiesemann machte gestern Nachmittag deutlich, dass es die Dimensionen der Anlagen und die Vorgehensweise bei der möglichen Durchführung sind, die den Bürgern deutlich gegen den Strich gehen. Die Betroffenen hoffen jetzt auf prominente Hilfe.

Weiterlesen ...

DerWesten 

Bürger in Altenaffeln wollen beteiligt werden

Neuenrade.„Wir wollen als Stadt ganz einfach die Planungshoheit behalten - und die Bürger wollen selbstverständlich an solchen Verfahren beteiligt werden" , Bürgermeister Klaus Peter Sasse brauchte es gestern Nachmittag bei einem Ortstermin zum Thema „Windkraftanlagen Altenaffeln" auf den Punkt.

Die CDU hatte zu einer Informationsrunde eingeladen, sich, weil man nichts unversucht lassen sollte, „politische Verstärkung" bestellt: aus dem Landtag Wolfgang Exler (am 13. Mai wieder Kandidat) und den CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese.

Die beiden kamen zunächst mit 30 Minuten Verspätung, ließen sich dann über den aktuellen Stand der geplanten Maßnahme sowie die vorgesehenen Standorte der 200 Meter hohen „Riesen-Räder" von Ortsvorsteher Andreas Wiesemann und Bürgermeister Klaus Peter Sasse informieren.

Anhand von Karten zeigte Wiesemann, wo die Anlagen geplant sind, als dann gestern auch noch die Sonne zwischen den Wolkenlücken blicken ließ, konnte man erahnen, welche Schatten die Ungetüme gerade in Richtung Altenaffeln werfen können.

Weiterlesen ...

Als sich die CDU Neuenrade am vergangenen Donnerstag zu einer Fraktionssitzung traf, stand ein Thema ganz oben auf der Agenda: der Bauantrag zur Errichtung von vier Windkraftanlagen in Altenaffeln.

Die aktuellen Ratsbeschlüsse wurden noch einmal tiefgründig nachbereitet. Einigkeit herrschte bei der Beurteilung des bis dato Erreichten, dass trotz der plötzlich aufgetretenen Entwicklung nun das Bestmögliche erreicht worden sei. Denn nun seien die Weichen gestellt, um eine Bürgerbeteiligung zu erzielen.

Transparenz, gerade für die Altenaffelner Bürger, sei immens wichtig, wie Mark Hantelmann zum Ausdruck brachte: „Da auf der Ratssitzung zahlreiche Altenaffelner Bürger zu recht ihre Sorgen und Ängste geäußert haben und weitere Informationen verlangten, sind der Vorsitzende des Bauausschusses, Antonius Wiesemann, und ich spontan zur anschließenden Bürgerversammlung nach Altenaffen gefahren, um dort, in einem weniger formellen Rahmen, noch einmal Rede und Antwort zu stehen." Hantelmann weiter: „Ich hoffe, wir konnten damit auch noch einmal zur besseren Aufklärung beitragen. Wir werden alles Mögliche tun, um die Entwicklung positiv zu beeinflussen und die Altenaffelner Bürger bestmöglich zu unterstützen. Aber wir wollen auch bewusst keinen Populismus in die Angelegenheit kommen lassen, aus dem Schaden für die ganze Stadt Neuenrade entstehen könnte."

In Absprache mit den Ortsvorstehern Andreas Wiesemann und Josef Hochstein wird die Fraktion eine kurzfristig geplante Bürgerversammlung für Affeln und Altenaffeln einberufen, sobald neue Informationen in dieser Angelegenheit vorliegen.

Der CDU liegt viel daran für schnelle und lückenlose Information in Neuenrade zu sorgen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.