TOP

 

CDU Neuenrade - Mit vollem Einsatz...

CDU Neuenrade

Presseberichte

Die Mitglieder der Frauen-Union übergaben jetzt eine Spende in Höhe von 1500 Euro an den Schulleiter der Burgschule, Awerd Riemenschneider. Das Geld hatten die Frauen mit den Verkäufen auf dem Gertruden-Trödelmarkt, der bereits seit mehr als 30 Jahren regelmäßig veranstaltet wird, erwirtschaftet.
Die Spende kommt den Kindern der Grundschule, die an dem Projekt „JEKI“ (Jedem Kind ein Instrument) teilnehmen, zugute. „Wir freuen uns über die tolle Spende, die die Frauen mit ihrer besonderen Aktion zusammen getragen
haben. Musik ist wichtig für die frühkindliche Entwicklung“, sagte Riemenschneider bei der Übergabe. Der nächste Gertruden-Trödelmarkt der Frauen Union wird wieder am 14. und 15. März an der Werdohler und der Ersten Straße stattfinden. Der Erlös aus den Verkäufen des Marktes wird – wie bei jedem Gertrudenmarkt – wieder einem sozialen Zweck zugute kommen.


Text und Foto: SV - Finger

Die CDU Frauen Union sucht auch in diesem Jahr wieder nach gut erhaltenem Trödel für den diesjährigen Gertrüdchen-Trödelmarkt.
Zu den Öffnungszeiten an der Werdohler Straße ist gleichzeitig auch die CDU Geschäftsstelle an der Ersten Straße 7 geöffnet. Hier können ausrangierte Bücher aller Kategorien abgegeben werden.
Die CDU Frauen sind gespannt auf die vielen „Schätze", die ausgepackt und traditionell an Gertrüdchen präsentiert und verkauft werden können. Bitte im Verwandten- u. Freundeskreis sowie bei Nachbarn bekanntgeben.

Troedelgesucht2015

Hier können sie die Haushaltsrede unseres Fraktionsvorsitzenden Mark Hantelmann nachlesen:

Weiterlesen ...

Sonja Karafiloska hielt den Vortrag im Kaisergarten.

„Wieviele von ihnen haben bereits Erfahrungen - persönlich oder im direkten Umfeld - mit dem Thema gesammelt?", fragte Sonja Karafiloska die 40 Gäste beim Senoirennachmittag der CDU. Mehrere Handzeichen zeigten der Referentin und Fachapothekerin, dass die Thematik ihres Vortrags zum Thema „Schlaganfall - Mit einem Schlag ist alles anders" im Umfeld der Zuhörer kein Neuland ist.

„Die Quote ist nicht gering. Etwa jeder Fünfte hat damit bereits Erfahrungen machen müssen", so Karafiloska.

Eingeladen zur Seniorenrunde hatte der Vorstand um den ersten Vorsitzenden, Axel Struwe. „Ein Mitglied kannte den Vortrag bereits und war der Ansicht, dass es eine sinnvolle Sache ist. Wir hatten die Pharmazeutin direkt kontaktiert und eingeladen", so Struwe.

Die Nachmittage der Senioren Union, die es bereits seit über 27 Jahren nun gibt, finden in der Regel an jedem ersten Montag im Monat statt. Bis zu 50 Gäste kommen regelmäßig zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Diskutieren. „Natürlich variieren die Teilnehmerzahlen, aber einen festen Stamm gibt es", so der Vorsitzende Struwe.

Treffpunkt wird auch im kommenden Monat, am 2. März, wieder das Hotel-Restaurant Kaisergarten sein. Dann wird Bürgermeister Antonius Wiesemann bei der Senioren-Union zu Gast sein und über „Neues aus Neuenrade" berichten. Beim Apriltermin wird die CDU-Bundestagsabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser zu Besuch sein, um über ihre Erfahrungen aus dem bundespolitischen Alltag aus der Hauptstadt zu berichten.


Von Benny Finger

Quelle: http://www.come-on.de/lokales/neuenrade/jeder-fuenfte-erfahrung-damit-4700492.html

Foto:  Benny Finger

Detlef Pavlidis zählt seit vielen Jahren zu den wichtigsten Personen der CDU Neuenrade. Obwohl er bisher selten in der ersten Reihe stand, bekleidet er doch eines der bedeutendsten Ämter. Seit über zehn Jahren ist er als Schatzmeister für die Finanzen der CDU Neuenrade verantwortlich und sorgt so mit viel Weitsicht und Verstand für ein gutes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben. Mit seiner zuverlässigen und bescheidenen Art wird er von seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen sehr geschätzt – sein Wort hat in Entscheidungsfragen großes Gewicht.

 

Heute feiert Detlef Pavlidis seinen 50sten Geburtstag im Kreise seiner Familie. Der gebürtige Altenaer lebt seit 1993 in Neuenrade, seit 2001 mit seiner Frau und seinem Sohn in Küntrop. Neben seinen Hobbys, dem Sport und Motorradfahren, bringt sich der Diplom-Ingenieur intensiv in die politische Arbeit Neuenrades mit ein.

Denn neben seinem Amt als Schatzmeister war Detlef Pavlidis von 2004 bis 2014 als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Jugend und Soziales tätig. Im Mai letzten Jahres zog er in den Rat der Stadt Neuenrade ein und ist als Ratsmitglied im Rechnungsprüfungsausschuss, dem Verwaltungsrat der Stadtwerke und als stellv. Verwaltungsratsmiglied der Vereinigten Sparkassen aktiv.

 

Die CDU Neuenrade gratuliert Detlef Pavlidis herzlich zu einem halben Jahrhundert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok